Zurück zur Startseite
Navigationslinks überspringen Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Navigationslinks überspringen
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 111: "EifelBahnSteig - 26. Etappe: Von Daufenbach nach Kordel"
Navigationslinks überspringen
EifelBahnSteig - 26. Etappe: Von Daufenbach nach Kordel
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Trier-Saarburg
RegionMoseleifel
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourStreckentour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradschwer
Frequentierungäußerst gering
Länge der Strecke22 km
Zeitdauer ohne Pausen6 h
Höhendifferenz500 m
Tourenbeschreibung

Die einzelnen Abschnitte dieser Etappe sind in ihrem Charakter deutlich voneinander abgesetzt, Abwechslung ist also garantiert. Von Daufenbach steigen wir recht schnell durch Wald nach oben und wandern dann längere Zeit parallel zum Grundgraben einsam durch Wiesen und Felder. Daran schließt sich die offene Landschaft um Zemmer an, ehe wir das romantische Tal des Quintbachs abwärtsgehen. Bald nachdem wir diesen Bach verlassen haben, beginnt der forderndste Teil der Tour mit dem langen Anstieg auf die Hochmark. Wir überqueren dann diese liebliche Hochfläche mit ihrer herrlichen Aussicht, steigen ein Stück ab und müssen anschließend noch einmal aufwärts auf den Vogelskopf, ehe es auf einem alten Fußfall-Pfad nach Kordel hinuntergeht. Für diejenigen, die den letzten Anstieg vermeiden wollen, geben wir eine Alternative an.

 

Hervorzuheben sind besonders das Tal des Quintbachs, die Wiesenlandschaft der Hochmark, der anschließende Pfad, der an pittoresken roten Felsen vorbeiführt, die Aussicht von dem Kreuz auf dem Vogelskopf und der abschließende Serpentinenpfad ins Tal.

 

Diese Etappe ist wegen ihres hohen Waldanteils genau richtig für einen heißen Sommertag. Einkehren kann man vor dem letzten Streckenabschnitt auf der Hochmark.

 

Trotz der recht bescheidenen 500 Höhenmeter ist es wichtig, sich die Kräfte einzuteilen: Die Etappe ist lang, und die deutlichsten Steigungen müssen erst gegen Schluss bewältigt werden.

 

Kartenmaterial: Trier und Trier-Land (1:25000), Wanderkarte Nr. 29 des Eifelvereins

 

Zu dieser Wanderung können Sie ein hochauflösendes NAE-Erlebnis-Video auf YouTube abrufen. In dem Clip stellen wir Ihnen die Wanderung und ihre Besonderheiten im Einzelnen vor. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Pfade, befestigte und unbefestigte Wege; Asphalt im Ortsbereich, einzelne asphaltierte Passagen auch im Quintbachtal, auf der Hochmark und vor Kordel.

 

Wegepate gesucht
 
Wegepate

Diese Tour hat noch keinen Wegepaten. Haben Sie Interesse, eine Patenschaft zu übernehmen? Dann schreiben Sie uns bitte.

 

Informationen zur Wegepatenschaft stehen Ihnen als PDF-Download bereit.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Proviant für einen Großteil der Tour (Einkehrmöglichkeit nur auf der Hochmark oder auch – bei einem Umweg von ca. 1 km – in Zemmer).

Anreise

Mit dem Auto über die L 43 nach Daufenbach; nach Kordel über die B 422 oder L 43. Parkplätze finden Sie an beiden Bahnhöfen.

 

Hier kommen Sie direkt zur Fahrplanauskunft der DB-Bahn:

 

Zum Fahrplan für die Anreise nach Daufenbach

Zum Fahrplan für die Rückfahrt von Kordel nach  Daufenbach

 

Taxi:

Taxi Kasel, Speicher, Tel. 06562-930090

Taxi-Zentrale-Trier, Tel. 0651-12012

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 49.87630°

Längengrad (OST): 6.64039°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in den gelben Bereich (dd.ddddd°) der Webseite  GPS Geoplaner ein und klicken Sie dann auf den Button mit der Bezeichnung "OK". Im Anschluss daran werden die GEO-Koordinaten automatisch in alle gängigen Formate umgerechnet.

Extreme Tiefster Punkt: 143 m , Höchster Punkt: 394 m
Maximale Steigung: 20 % , Maximales Gefälle: 18 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 60 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 15 %
Anteil unbefestigte Wege: 46 % , Anteil befestigte Wege: 22 %
Anteil asphaltierte Wege: 5 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 10 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 1 %
Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: